Regelwerk

Regelwerk

Ein Poetry Slam ist ein moderner Dichterwettstreit, in dem Slammer*innen mit ihren Texten gegeneinander antreten. Dieser Wettstreit folgt vier einfachen Regeln:

  1. Die Texte müssen selbstgeschrieben sein. Zitate müssen entsprechend gekennzeichnet werden.
  2. Bis auf das Textblatt sind keine Hilfsmittel und/oder Requisiten wie z.B. Verkleidungen erlaubt.
  3. Es gibt ein Zeitlimit, in dem die Texte vorgetragen bzw. performt werden müssen. Im Falle des U20 Poetry Slams 2016 beträgt diese 6 Minuten.
  4. Grundsätzlich darf der/die Slammer*in während des Textvortrags singen, jedoch darf der Gesang nicht mehr als 20% der gesamten Performance ausmachen.

Da der Text im Mittelpunkt steht, sollte von übermäßigem Schauspiel abgesehen werden.