HALternativ e.V.

HALternativ e.V.

Der Verein HALternativ e.V. ist seit 2006 auf der sachsen-anhaltischen Kulturkarte zu finden. Ursprünglich gegründet als ein Verein, der Rockmusikfestivals und Lesungen ausschließlich für sozial Schwache anbieten wollte, weitete sich das Spektrum auf Kultur- und Literaturveranstaltungen aus.

Die Zielsetzung des Vereins, eine Bereicherung der kulturellen Szene der Stadt Halle, wandelte sich ebenfalls und das Engagement weitete sich auf ganz Sachsen-Anhalt aus. Dabei wurde und wird die Zielsetzung insbesondere auf kleine Städte gelegt, in denen das kulturelle Angebot eher gering ausgeprägt ist. So sind Städte wie Köthen und Wolfen mittlerweile fest im Programmkalender unseres Vereins etabliert.

Mittlerweile hat sich der HALternativ e.V. in der deutschen Off-Literaturszene fest etabliert und zieht regelmäßig Besucher in die verschiedenen Veranstaltungsformate. Von Poetry Slams, über Song- und Science-Slams sowie Konzerte reicht das Spektrum unserer Veranstaltungen in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Brandenburg. Neben großen Veranstaltungen mit bis zu 300 Besuchern zu denen Bühnengäste aus dem gesamten deutschsprachigen Raum eingeladen werden, kümmert sich der HALternativ e.V. auch um die regionale Künstlerförderung, kleinere Projekte wie Lesungen für Kinder, Workshops für Bühnenliteratur und Wissenschaftskommunikation. Talente sollen früh gefördert und Freude an alternativen Veranstaltungen der Literatur oder Wissenschaft geweckt werden.

Um dies alles zu ermöglichen ist HALternativ e.V. ein Verein, der neue Mitglieder willkommen heißt und auch abseits des üblichen studentischen Publikums Gehör zu finden versucht. Dazu wird zum Beispiel allen Arbeitslosen immer freier Eintritt gewährt.

Für die Zukunft möchte sich der HALternativ e.V. neben der Förderung regionaler Künstler weiter darum bemühen, Kultur in Städte, Gemeinden und zu Menschen zu tragen, bei denen es an entsprechenden Veranstaltungen fehlt.